logo

Finanzierung - KfW Gründerkredit Startgeld

Im Rahmen der Gründungsfinanzierung sowie dem anschließenden Ausbau des Betriebes stehen spezielle Förderdarlehen wie den KfW Gründerkredit Startgeld zur Verfügung. Besonders hervorzuheben sind Darlehen mit Haftungsfreistellung. Haftungsfreistellung heißt, dass die ein Darlehen gebende Hausbank nur einen Teil des Darlehensrisikos trägt. Den weit überwiegenden Teil des Darlehensrisikos übernimmt die KfW. Hieraus entsteht Gründern und Jungunternehmern der Vorteil, dass sie zur Absicherung des KfW Gründerkredit Startgeld weit weniger Sicherheiten als sonst üblich zur Verfügung haben müssen.

Inhaltsverzeichnis


  1. Wer darf Antrag stellen
  2. Spezielle Förderdarlehen
  3. Konditionen – Zinsen
  4. Tilgung
  5. Sicherheiten
  6. Eigenkapital
  7. Auszahlung und Abruffrist
  8. Verwendungsnachweis
  9. Antragstellung

1. Wer kann einen Antrag stellen

Bei der Gründung des eigenen Unternehmens aber auch für das weitere Unternehmenswachstum steht die Finanzierung an erster Stelle. Oft lässt sich der Kapitalbedarf aber nicht oder nicht allein aus eigenen Mitteln finanzieren - so gilt es, eine Bank als Kapitalgeber für das Vorhaben zu gewinnen.

Als Ergebnis fügt der Businessplan alle Teile Ihres Vorhabens zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, Ihr Vorhaben ist so auch für Externe leicht zu bewerten. Über die erste Realisierungsphase hinaus eignet sich der Businessplan als Leitschnur zur Steuerung und Weiterentwicklung Ihres Unternehmens.

2. Spezielle Förderdarlehen nutzen

Im Rahmen der Gründungsfinanzierung sowie dem anschließenden Ausbau des Betriebes stehen spezielle Förderdarlehen wie den KfW Gründerkredit Startgeld zur Verfügung. Besonders hervorzuheben sind Darlehen mit Haftungsfreistellung. Haftungsfreistellung heißt, dass die ein Darlehen gebende Hausbank nur einen Teil des Darlehensrisikos trägt. Den weit überwiegenden Teil des Darlehensrisikos übernimmt die KfW. Hieraus entsteht Gründern und Jungunternehmern der Vorteil, dass sie zur Absicherung des KfW Gründerkredit Startgeld weit weniger Sicherheiten als sonst üblich zur Verfügung haben müssen.

Häufig wird die Kapitalbeschaffung für Gründer und junge Unternehmen erst durch eine solche Haftungsfreistellung ermöglicht. Zudem kommen Sie bei einem Förderdarlehen oft ohne Eigenkapital aus und es gibt teilweise tilgungsfreie Anlaufzeiten, welche die Liquidität Ihres Unternehmens schonen. Jedoch gilt bei allen Förderdarlehen wie den KfW Gründerkredit Startgeld: die Verpflichtung zur Rückzahlung tragen Sie im vollem Umfang selbst.

Mittel aus dem KfW Gründerkredit Startgeld können Sie beispielsweise für Investitionen und Betriebsmitteln, die Markterschließung, Patente, Lizenzen, den Kauf von Grundstücken und Gebäuden etc. einsetzen. Häufig sind diese Mittel auch von Freiberuflern und im Falle der Unternehmensübernahme bzw. Nachfolgeregelung nutzbar.

Ob Sie ein Förderdarlehen beantragen können, hängt von der Erfüllung der jeweiligen Fördervoraussetzungen ab, diese sollten genau überprüft werden - gerne übernehmen wir das für Sie. So rückt Ihre Finanzierung mit dem KfW Gründerkredit Startgeld in Reichweite.

3. Konditionen – Zinsen

Besonders attraktiv sind die Zinssätze des KfW-Gründerkredites. Sie werden zwar tagesaktuell ermittelt, sind aber immer deutlich geringer als vergleichbare Ratenkredite der deutschen Kreditinstitute, weil sie subventioniert werden.

Aktuell bietet die KfW-Bank das Startgeld für die Gründer mit einer Verzinsung von 2,05 Prozent an, der effektive Zinssatz liegt dann bei 2,07 Prozent. Bitte beachten Sie aber, dass die tatsächliche Zinshöhe erst bei der Kreditzusage der KfW vereinbart wird. Sie richtet sich auch immer nach der Bonität des Darlehensnehmers und nach der Höhe der Eigenmittel, die er aufbringen kann.

Die derzeitigen Zinssätze gelten seit Oktober 2014 für den KfW-Gründerkredit StartGeld mit einer Laufzeit von fünf Jahren, und seit Juli 2015 für den mit einer zehnjährigen Laufzeit. Der mittlere Effektivzinssatz beträgt zurzeit 2,05 beziehungsweise 2,70 Prozent. Ein Faxabrufservice für den jeweils tagesaktuellen Zinssatz steht unter der Nummer 069-74314214 zur Verfügung.

Vergleichbar mit anderen Krediten wie zum Beispiel bei der Immobilienfinanzierung werden auch für den KfW-Gründerkredit StartGeld Bereitstellungszinsen erhoben. Die Kreditsumme wird zu 100 Prozent ausgezahlt, also ohne den Abzug von Disagio. Der Kreditnehmer hat die Möglichkeit, StartGeld in eine Summe oder in mehreren Teilbeträgen zu vorab vereinbarten Terminen abzurufen.

Der Abruf des KfW Gründerkredit Startgeld ist innerhalb von neun Monaten nach der Zusage durch die KfW vorzunehmen. Bitte beachten:

Wenn Sie mit dem Mittelabruf warten, fällt für die bis dahin noch nicht ausgezahlten Kreditbeträge eine Bereitstellungsprovision von 0,25 Prozent berechnet

4. Tilgung

Die Laufzeit des Darlehens kann variabel vereinbart werden. Angeboten wird eine Rückzahlung nach fünf Jahren, dann ist das erste Jahr tilgungsfrei (Variante 5/1). Im ersten Jahr müssen dann keine Tilgungen bezahlt werden, sondern nur die Zinsen. Das entlastet den Existenzgründer erheblich. Bei der Darlehensvariante 10/2 beträgt die Laufzeit insgesamt zehn Jahre, davon sind die ersten beiden Jahre dann tilgungsfrei.

Auf der Internetseite der Kreditanstalt für Wiederaufbau finden Sie einen Tilgungsrechner. Geben Sie hier die aktuellen Zinssätze der KfW an.

5. Sicherheiten

Die KfW Mittelstandsbank fordert meist keine Sicherheiten. Unsere durchleitende Kooperationsbank fordert in der Regel ebenfalls keine besondere Besicherung. Die Einbindung einer Bürgschaftsbank, Abschluss einer Lebensversicherung o.ä. ist nicht vorgesehen.

Sie haften stets persönlich für die Rückzahlung des Förderdarlehen, auch bei einer GmbH.

6. Eigenkapital

Das Programm Gründerkredit Startgeld erfordert kein Eigenkapital. Das Vorhandensein und der Einsatz von Eigenkapital erhöht jedoch deutlich die Bewilligungschancen.

Sie können Ihr Vorhaben zu 100 % mit dem Startgeld finanzieren. Eigene Reserve für ´Unvorhersehenes`.

Es ist erlaubt, Eigenkapital in geringer Höhe als eigene Reserve anzugeben, jedoch nicht mit in die Finanzierung einzurechnen. Sie können also trotz Eigenmittel voll Fremdfinanzieren.

7. Auszahlung und Abruffrist

Das Förderdarlehen wird nach der erfolgreichen Bewilligung zu 100 % ausgezahlt. Es werden keine Gebühren einbehalten. Der Abruf der Gelder muss innerhalb von 9 Monaten nach der Bewilligung erfolgen. Der Abruf der Investitionsmittel erfolgt mit einem Mittelverwendungsnachweis. Sollten Sie während dieser Zeit feststellen, dass Sie das Kapital doch nicht benötigen, können Sie es komplett oder teilweise zurückgeben. Ab dem dritten Monat nach Bewilligung wird eine Bereitstellungsprovision von 0,25 % pro Monat berechnet.

8. Verwendungsnachweis

Wofür das Startgeld des Gründerkredites ausgegeben werden darf, ist in den Kreditbedingungen definiert und in Ihrem Businessplan, in der Regel getrennt nach Investitionen und Betriebsmittel, aufgeführt.

Natürlich fordert Ihre Hausbank nach Auszahlung einen Nachweis, wofür die Fördermittel verwendet worden sind. Dieser Mittelnachweis ist spätestens innerhalb von 12 Monaten nach Mittelauszahlung einzureichen.

Orientierung für den Nachweis bietet das Formular „Verwendungsnachweis für Darlehen“, das auf den Internetseiten der KfW zum Download bereitsteht. Die Aufstellung über die verwendeten Mittel kann aber auch in anderer Form vorgenommen werden, zum Beispiel als Excel-Tabelle. Haben Sie Ihre Ausgaben im Businessplan gegliedert, so ordnen Sie alle Rechnungsbeträge der entsprechenden Ausgabegruppe zu. Sind sie vorsteuerabzugsberechtigt, bitte nur die Nettosummen aufschreiben (die Vorsteuer wird nicht gefördert).

Existenzgründer müssen zusätzlich alle Rechnungen im Original einreichen, die als Verwendungszweck gelten. Bitte nicht vergessen, für die Steuererklärung eine Kopie aufzubewahren! Außerdem wird ein Nachweis für die Zahlung der Rechnung benötigt, am besten eine Kopie des Kontoauszugs mit der Überweisung an den Rechnungsaussteller einreichen. Barzahlungen werden nicht anerkannt! Gefördert werden nur tatsächlich bezahlte Beträge, Skonto oder Rabatte müssen also abgezogen werden.

Tipp: Bereiten Sie alle Unterlagen schlüssig auf, so vermeiden Sie Nachfragen der Bankmitarbeiter.

9. Antragstellung

Die Bearbeitungszeit unterteilt sich in die Bearbeitungszeit der Hausbank für die Beurteilung Ihres Vorhabens.
Vom Erstkontakt über das Gespräch bis zur Weiterleitung können so zwei Wochen vergehen, bis eine Zusage erfolgt.

Nach Weiterleitung an die KfW prüft diese die Unterlagen nochmal und benötigt ca. 2 bis 3 Wochen.

Stellen Sie jetzt eine Kreditanfrage zum KfW Gründerkredit Startgeld

Füllen Sie die Angaben im Formular kostenfrei unverbindlich aus.

Vorname Name*

E-Mail-Adresse*

Telefonnummer*

Ihre Nachricht*

Datenschutz: Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwendet und in keinem Fall an andere Unternehmen verliehen oder verkauft. Sie werden also keinerlei Werbe-E-Mails, Werbebriefe oder Werbefaxe erhalten.